Catalogues of the Recordings of Ivar Schmutz-Schwaller

The catalogues can be downloaded (see below)

Autoren: Louis Hage (Nr.1) und Gebro (Gabriel) Aydn (Nr.2)

kk
Katalog Nr.1 – 61 S.

Nach dem Tod von Ivar im Jahre 1999, brauchte ich einige Zeit, um mir einen Überblick über seinen Nachlass zu verschaffen. Ich entdeckte 174 Tonbänder und sah, dass er nicht nur mit dem Sänger Maroun Mrad gearbeitet hatte, sondern großflächig in den Libanon und in Syrien aufgenommen hatte. Nach Rücksprache mit der verstorbenen Professor Rüdiger Schumacher (1953–2007, Schwerpunkt Indonesien), Professor der Musikethnologie an der Universität zu Köln, der mich damals betreute, digitalisierte ich die Bänder mit einer professionellen Ausrüstung von Digigram. Das Ergebnis waren 67 CDs, mit Aufnahmen in .wav Format.

Katalog Nr.2 – 225 S.

Weil ich Ivar Arbeitsmethoden, seine Gründlichkeit und sein Wissen kannte, ging ich davon aus, dass diese Aufnahme sehr wichtig sein sollten und nahm daraufhin 2003 Kontakt mit dem Musikwissenschaftler Louis Hage  (OLM – Ordre maronite libanais) der Holy Spirit University of Kaslik in Jounieh, Libanon, auf.
Dieser war so begeistert, dass er sehr schnell nach Köln einreiste. Ich übergab ihm 74 CD und wir beschlossen vertraglich, dass er innerhalb von 5 Jahren einen gesamten Katalog anfertigen würde. Louis Hage teilte sich dann die Arbeit mit Gebro Aydn: Das Ergebnis sind die zwei folgenden Katalogen. Sie sind nicht perfekt und weisen einige Fehler auf, sind jedoch ein wertvolles Werkzeug, um sich ein Überblick über die Bandbreite der Aufnahmen von Ivar Schmutz-Schwaller zu verschaffen.

Pater Louis Hage
(Photo: Claude Ashqar)

In den Katalogen unterteilt Louis Hage die Aufnahmen in drei Kategorien:

a) Maronitische Lieder in altsyrischer (Syro-maronitische Lieder) oder arabischer Sprache.

b) Altsyrische Lieder der syro-orthodoxen und syro-katholischen Kirche – z. B. Im Viertel Moussaytbéh – Beyrouth (Libanon) – in Aleppo und Quamichli (Syrien).

c) Diverse Lieder: Da eine Forschung auch vielfältige Aspekte einer Kultur zeigen muss, hat Ivar auch eine Anzahl von anderen Aufnahmen beschafft, die einen Überblick über die Musik des Landes vermitteln.

The catalogues can be downloaded: